Schul-
sozialarbeit

 

Das Projekt Schulsozialarbeit ist aus einer offenen Arbeit des Vereins heraus entstanden und hatte vom 01.03.1998 bis 01.02.02 seinen Sitz an der Prof.-Reinhold-Dahlmann-Schule, Schule zur Lernförderung. Seit dem Februar 2002 befindet sich das Projekt an der Friedrich-Fröbel-Schule, Schule zur Lernförderung. Seit August 2002 gibt es eine weitere Stelle an der Schule Altchemnitz, Schule zur Lernförderung. Des weiteren wurden von August 2004 bis Juli 2008 an der Nikolaus-Kopernikus-Mittelschule und von August 2004 bis Juli 2007 an der BALC, Berufliche Ausbildungsstätte der Stadt Chemnitz - Schule zur Lernförderung, Schulsozialarbeit angeboten. Beide Schulen wurden geschlossen. Seit September 2008 ist Schulsozialarbeit an der Mittelschule Reichenbrand tätig. Zusätzlich wurde im Oktober 2010 Schulsozialarbeit an der Mittelschule Altendorf installiert. Zum jetzigen Zeitpunkt gibt es Schulsozialarbeit an vier Schulen: Friedrich-Fröbel-Schule, Schule Altchemnitz, Oberschule Reichenbrand und Oberschule Altendorf.